Consolidate von SSL Bug nicht betroffen

In zahlreichen Medien wurde bereits über den Heartbleed Fehler im vielseits verwendeten OpenSSL-Protokoll informiert.
Durch diesen kritischen Fehler könnten sich Hacker Zugang zu Passwörtern oder Zugangsdaten verschaffen, die auf vermeintlich sicheren https://-Websites eingegeben werden, verschaffen.
Auch Consolidate verwendet für die sichere Datenübertragung das SSL-Protokoll, ist aber vom Heartbleed-Fehler nicht betroffen.
Das WebService (iPhone App) und der WebClient verwenden die SSL-Technologie von Microsoft (SChannel) und der IMAP-Dienst verwendet die Version 0.98 von OpenSSL, die von dem Fehler nicht betroffen ist (betrifft nur Version 1.0.1).
Sie können sich also weiterhin darauf verlassen, dass die Kommunikation zwischen Ihren mobilen Geräten und dem Consolidate-Server sicher ist, ohne dass etwas unternommen werden muss.

© Foto:iStockPhoto

Kommentar verfassen